Cookie-Einstellungen

Wir verwenden Cookies, um Ihnen ein optimales Webseiten-Erlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die für den Betrieb der Seite und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie können selbst entscheiden, welche Kategorien Sie zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.

Cookie-Einstellungen

Aktuelle Meldungen

  • 23.04.2024

Der 4. Ostersonntag stand weltweit ganz unter dem Motto "Werft die Netze aus!". Auch bei uns in Kronach wurde am vergangenen Wochenende der Weltgebetstag um geistliche Berufungen begangen.

  • 21.04.2024

„Kronach leuchtet“ findet vom 26.04., bis 04.05.2024 statt. Während dieser Zeit ist am Abend der Zugang zu den Gottesdiensten in der Stadtpfarrkirche Kronach nur durch den Seiteneingang auf der Pfarrhausseite möglich.

  • 14.04.2024

An der Feier der Jubelkommunion in der St.-Michaels-Kirche Ziegelerden nahm in diesem Jahr eine große Zahl von Jubilaren teil, die bis über 75 Jahre auf ihre Erstkommunion zurückblicken konnten. Stadtpfarrer Thomas Teuchgräber zitierte in seiner Predigt Albert Einstein, der auf die Frage, wie man ein Kind intelligent machen könnte, geantwortet hatte „Erzähle ihm Geschichten“.

  • 01.04.2024

Liebe Schwestern und Brüder, liebe Gäste in unseren Gemeinden, in diesem Jahr hat der Ostergruß des Auferstandenen „Der Friede sei mit euch!“ ganz hohe Aktualität. Bereits zwei Jahre dauert der verheerende Krieg in der Ukraine und monatelang der nicht minder furchtbare Krieg in Israel und Gaza mit so vielen Opfern unter der Zivilbevölkerung, wie auch bei den Militärs.

Jahreskrippe in unserer Stadtpfarrkirche

aus dem Evangelium nach Markus: Mk 15, 20b – 28

"Dann führten sie Jesus hinaus, um ihn zu kreuzigen. Einen Mann, der gerade vom Feld kam,Simon von Kyréne, den Vater des Alexander und des Rufus, zwangen sie, sein Kreuz zu tragen.

Und sie brachten Jesus an einen Ort namens Gólgota, das heißt übersetzt: Schädelhöhe.
Dort reichten sie ihm Wein, der mit Myrrhe gewürzt war; er aber nahm ihn nicht.
Dann kreuzigten sie ihn. Sie verteilten seine Kleider, indem sie das Los über sie warfen,
wer was bekommen sollte. Es war die dritte Stunde, als sie ihn kreuzigten. Und eine Aufschrift gab seine Schuld an: Der König der Juden. Zusammen mit ihm kreuzigten sie zwei Räuber, den einen rechts von ihm, den andern links."

 

Termine

  • Mittwoch, 24. April 2024, 18:00 Uhr

im Kath. Pfarrzentrum St. Johannes Kronach

  • Freitag, 26. April 2024, 9:45 Uhr

im Kath. Pfarrzentrum

  • Dienstag, 30. April 2024, 19:00 Uhr
  • Dienstag, 30. April 2024, 20:00 Uhr

in der Kronacher Filmburg

  • Freitag, 3. Mai 2024, 19:00 Uhr - Samstag, 04. Mai 2024